Fragen und Antworten (FAQ´s) 2017-02-05T00:09:24+00:00

Sie haben Fragen und wir geben Ihnen hier Antworten.

Viele Fragen werden uns immer wieder gestellt. Deshalb listen wir hier die oft gestellten Fragen für Sie auf:

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Ranzenparty“?

Früher hatten die Schreibwarenhändler und Lederwarenhändler nur im Frühjahr
das eine oder andere Schulranzenmodell im Angebot. Niemand achtete damals
darauf, dass der Schulranzen auch wirklich zum Rücken der Kinder passte.

Es war wohl etwa im Jahr 2005 als ein Händler auf die Idee kam, eine breite Palette
von Schulranzen-Marken mit deren verschiedenen Schulranzen-Modellen in einen
Lastwagen zu packen, damit über Land zu fahren und dieser nannte seine Verkaufs-
veranstaltungen mit der dazugehörigen Beratung „Ranzenparty“.
Das war sehr erfolgreich!

Schon bald gab es mehrere fahrende Händler, die solche Ranzenpartys anboten.

Heute gibt es in verschiedenen Orten stationäre Schulranzen-Fachhändler wie uns.
Wir haben immer das ganze Sortiment der führenden Hersteller-Produkte und
führen ganzjährig Ranzenberatungen durch.
Der Begriff Ranzenparty ist den Menschen aber immer noch so bekannt, dass danach
gefragt wird. Bei den Ranzenpartys sind meist viele Menschen und schon deshalb
herrscht dort auch so etwas, wie eine Partystimmung.
Regelmäßig bieten wir zusätzlich auch eine Kinderbelustigung als Rahmenprogramm an.

Bei einer Ranzenparty können Sie Ihrem Kind also eine gewisse Partystimmung beim
Schulranzenkauf vermitteln.
Dafür müssen Sie jedoch eine gewisse Wartezeit in Kauf nehmen, denn trotzdem nehmen
wir uns für jedes Kind ausreichend Zeit für die Ranzenanproben und alle auftretenden Fragen.

Halten Sie dies Partystimmung für nicht erforderlich, können Sie selbstverständlich auch
an jedem anderen Tag zu uns kommen.
Manche Kunden kommen sogar einfach einmal bei einer Ranzenparty bei uns vorbei
und kommen dann an einem anderen Tag zum Ranzenkauf.

Schlussbemerkungen:

  • Manche Schreibwarenhändler führen heute unter dem Begriff „Ranzenparty“ Verkaufsveranstaltungen etwa in Autohäusern, oder in Turnhallen durch.
    Regelmäßig gibt es dort jedoch kein Fachpersonal und keine ausreichende Beratung.
    Wir sind von der AGR (Aktion Gesunder Rücken e.V.) als Schulranzen-Fachhandel zertifiziert.
    Diese Zertifizierung wird jedes Jahr erneuert, so dass wir stets auf den neuesten Stand sind.
    Unter dem „Ranzenparty“ findet man also qualitativ verschiedene Angebote.
  • Mindestens genau so unbefriedigend sind die Eltern die Veranstaltungen unter dem Begriff „Ranzenparty“ bei denen auf verschiedenen Verkaufsständen die Mitarbeiter der unterschiedlichen Schulranzenhersteller fachgerecht beraten. Regelmäßig bekommen die Eltern dann an jedem Stand den Schulranzen präsentiert, welcher am besten für das Kind ist, so dass am Ende die Eltern die Wahl haben, welchen der vielen „besten Ranzen“ sie nehmen sollen.

Load More